Alle BeiträgeMutterkühe

Alpauffahrt 1

Morgen geht ein Teil der Rinder in die Ferien. Die Sefinenalp liegt im Lauterbrunnental, auf dem Weg zur Sefinenfurgge. Es ist eine grosse, nur mit Seilbahn erschlossene Alp. Wir geben seit vierzig Jahren Rinder und Mutterkühe hier zur Sömmerung.

Heute zügeln wir die Tiere bis Stechelberg. So können wir am Morgen beizeiten los und müssen nicht in der grössten Hitze laufen

Nina trägt zum ersten Mal ein Halfter. Sie nimmts erstaunlich gelassen

Ich lade die Tiere in eine Viehbänne. So kann ich ihnen genug Zeit lassen für die ungewohnte Sache. Das Umladen in den Lastwagen ist dann kein Problem mehr

Vom Einladen habe ich kein Föteli. Es war wohl sonst zuviel los

Hier sind wir unterwegs am schönen Thunersee

Das Ausladen in Stechelberg läuft ohne Zwischenfälle ab. Res ist ein erfahrener, ruhiger Tierchauffeur

Die einheimischen Landwirte laufen mit ihren Kühen bereits am Abend ab. Sie übernachten auf halber Strecke und steigen am Morgen früh die letzte Strecke hoch

Hier übernachten unsere fünf Tiere und zwei weitere Rinder. Die Milchkühe und weitere Rinder haben wir bei einem Bauern in einem jetzt leeren Stall einquartiert. Sie werden am Morgen noch gemolken

Und hier ist unsere Base

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.